STZ - Consulting Group

Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Bücher

Dritte Auflage meiner Chronik "Heimat Sylt" verfügbar

Die dritte Auflage meiner Chronik "Heimat Sylt" ist in der Printversion verfügbar. Die Arbeit für die dritte Auflage hat fast anderthalb Jahre gedauert und die zusätzlichen Recherchen haben eine Verdreifachung der Datenbank sowie eine Verdopplung im Umfang des Buches ergeben. Das Buch umfasst 520 Seiten, über 120.000 Wörter, zahlreiche, teils farbige Abbildungen und Grafiken. Erhältlich ist das Buch eindfach und unproblematisch direkt über den Verlag BoD, aber auch über den stationären Buchhandel und Amazon. Eine eBook-Version folgt in Kürze.

Woher kommen die einzelnen Familienzweige und wie haben sie sich im Lauf der Jahrhunderte verändert? Lassen sich nach der langen Zeit noch Gründe für Umzüge und neue Berufe herausfinden? Wie hat sich die Vermischung von zugezogenen mit eingesessenen Familien in der weiteren Entwicklung ausgewirkt? Diesen Fragen versucht die Abhandlung nachzugehen. Im Rahmen der Forschung wurden über 10.000 Personen identifiziert. Es fanden sich viele Brüche und Änderungen im Lebenswandel.

...weiterlesen

Jürgen Kaack 10.05.2018, 14.40 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Teilbücher zur Chronik verfügbar

Seit der ersten Veröffentlichung meiner Chronik ist durch zusätzliche Erkenntnisse und das Auffinden weiterer Dokumente das Volumen so angewachsen, dass die Neuauflage von "Heimat Sylt" um über 50% umfangreicher wird, habe ich mich entschlossen, die Chronik auch in drei Teilbüchern zu veröffentlichen. Die Datenbank der erfassten Personen ist von damals 3.700 vor einem Jahr auf fast 12.000 angewachsen. Auch eine Reihe von zusätzlichen gefundenen alten Fotos und Grafiken veranschaulicht Inhalte.

Als erstes Teilwerke wurde im letzten Jahr das Buch "Sylt - Erinnerungen einer Familie" fertig mit Geschichten rund um die Insel Sylt und der Analyse der Vorfahren aus den nordfriesischen Familienzweigen Carstensen, Wachsmuth, Bleicken und Erken. In dem Buch werden die Lebensabschnitte der anderen Familienzweigen behandelt, die sich auf Sylt abgespielt haben. Ergänzend werden Geschichten aus der Vergangenheit von Sylt und Westerland mit einer Reihe von alten Fotos und Grafiken behandelt.

Als zweites Buch folgte im Dezember meine Hommage an meine Großmutter "Anna Müller aus Braunschweig", in dem ihr Leben erzählt und den Vorfahren aus Braunschweig und Ulm nachgeforscht wird. Hierzu gehören auch einige Münster-Prediger aus Ulm und ein Pest-Arzt aus Augsburg.


Als weiteres Einzelbuch aus der Gesamtchronik folgte das Werk "Chronik der Familien Kaack und Janssen". Neben den Familien Janssen aus Eckernförde und Kaack aus Mühbrook werden hier auch die Vorfahren der Familien Johannsen von Föhr und den Halligen, Dose und Thormählen aus dem Kreis Steinburg sowie den Familien Schröder aus Vaale und Kröger aus dem Umland von Brunsbüttel behandelt. Dabei enthält die vor Kurzem fertige 2. Auflage auch die Geschichten der Familien Steinhaus und Wasmer aus Meldorf, sowie die ihrer Vorfahren wie dien Grafen von Jülich, den karolingischen und merowingischen Herrschern bis hin zu mythologischen Gestalten unter sächsischen und norwegischen Häuptlingen. Das Buch kann direkt über den Verlag BoD, Amazon und den stationären Buchhandel bezogen werden. Eine eBook-Version der "Chronik der Familien Kaack und Janssen" folgt in nächster Zeit. 


Als letztes Teilbuch ist das gerade fertig gewordene Buch "Chronik der Familien Carstensen, Wachsmuth und Bleicken - drei nordfriesische Familien" fertig geworden, das sich im Gegensatz zum ersten Teilbuch nur auf die Geschichte der genannten Familien beschränkt und daher mit 160 Seiten um ein Drittel kürzer ausfällt. Die die Familien betreffenden Inhalte sind unverändert und hier gibt es (zumindest derzeit) keine Ansätze für eine weitere Vertiefung. 


Die dritte Auflage zur Gesamtchronik "Heimat Sylt" ist Anfang Mai 2018 verfügbar. Der Umfang mit jetzt 520 Seiten bedingt, dass dieses Buch anders als die Teilbücher nicht als Paperback produziert wird, sondern in einer hochwertigen fadengebundenen Form mit festem Einband. Dies bedingt einen höheren Preis, auch zu diesem Werk wird es eine eBook-Version geben.

...weiterlesen

Jürgen Kaack 28.04.2018, 20.27 | (0/0) Kommentare | TB | PL

"Chronik der Familien Carstensen, Wachsmuth und Bleicken"



Die Teilchronik für die Familien Carstensen, Wachsmuth und Bleicken hat es geschafft, vor der dritten Auflage der Gesamtchronik "Heimat Sylt" fertig zu werden. Wer zusätzlich Informationen zur Geschichte von Sylt und Westerland mit einer Reihe von alten Fotos sucht, ist allerdings mit dem seit letzten Jahr veröffentlichten Werk "Sylt - Erinnerungen einer Familie" besser bedient. Die Inhalte der neuen Chronik ist dort ebenso enthalten wie in der bald in Druck gehenden 3. Auflage von "Heimat Sylt". Das Buch ist zu beziehen über den Verlag BoD über diesen Link, Amazon und den stationären Buchhandel. Eine eBook-Version wird in Kürze verfügbar sein.
...weiterlesen

Jürgen Kaack 28.04.2018, 10.23 | (0/0) Kommentare | TB | PL

2. Auflage der Chronik der Familien Janssen und Kaack erschienen!

Da sich in den letzten Monaten eine Reihe von neuen Erkenntnissen zu den Vorfahren aus dem Familienzweig Janssen ergeben haben, habe ich die "Chronik Kaack und Janssen" überarbeitet und ergänzt. Bei den frühen Vorfahren aus dem Zweig Kaack haben sich ein paar Änderungen und Ergänzungen ergeben, z.B. um zwei Familien aus Nebenlinien, die in die USA ausgewandert sind. Neu hinzugekommen sind Kapitel über die Familien Steinhaus und Wasmer, aber auch zu den Grafen von Jülich und den Vorfahren unter den Karolingern und Merowingern. Der Umfang der zweiten Auflage ist durch die Egänzungen um über ein Viertel angewachsen. Von den bisher hier vorgestellten Zeitzeugen werden die Beiträge 1, 2, 3, 4 und 8 ausführlich und im Zusammenhang behandelt.

Die zweite Auflage ist entweder direkt über den Verlag oder über den Buchhandel zu beziehen. Eine eBook-Variante wird in Kürze folgen. Die Inhalte dieser Teilchronik sind vollständig Bestandteil der dritten Auflage der Gesamtchronik "Heimat Sylt", die hoffentlich auch bald verfügbar sein wird.

...weiterlesen

Jürgen Kaack 20.04.2018, 13.46 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Neue Auflage zur Chronik "Heimat Sylt" bald verfügbar

Mit der Überarbeitung und den Korrekturen für die neue Auflage meiner Familien-Chronik "Heimat Sylt" bin ich inzwischen fertig. Eigentlich sollte das schon vor geraumer Zeit der Fall sein, aber ein paar neue und spannende Funde sollten auch noch berücksichtigt werden.

Gegenüber der 2. Auflage ist der Inhalt fast um das Doppelte angewachsen und das Buch wird trotz kleinerem Schriftgrad einen Umfang von 520 Seiten haben. Neben zahlreichen zusätzlichen Foto-Funden sind die Geschichten der Familien Wachsmuth und Niedhardt erheblich erweitert worden. Unter den Vorfahren der Familie Niedhardt sind aus Ulm, Alsfeld, Darmstadt und Augsburg stammende Pastoren und Philosophen, darunter eine Reihe von Münsterprediger aus Ulm enthalten. Die Vorgeschichte der Familie Wachsmuth konnte nach Göttingen und von dort nach Hadersleben zurückverfolgt werden.

Unter den Vorfahren der Familie Janssen finden sich mit Antonius Steinhaus und Johannes Wasmer interessante und historisch durchaus bedeutsame Persönlichkeiten, die im 16. Jahrhundert in Dithmarschen als Landschreiber gewirkt haben. Zu den Vorfahren von Antonius Steinhaus sind die Ritter von Steenhuis vom Niederrhein und Grafen von Jülich zu zählen, sowie Herrscher aus den Häusern der Karolinger und Merowinger. Auch sächsische und norwegische Häuptlinge aus der Zeit vor 600 können mit einer gewissen Sicherheit identifiziert werden.


Ich denke, es ist eine ziemlich umfassende Darstellung der Entwicklung einer Familie vom frühen Mittelalter bis heute geworden. Jetzt warte ich auf den zweiten Andruck und dann dürfte das Werk auch bald öffentlich verfügbar sein, vermutlich Anfang Mai. Da das Volumen recht umfangreich ist und verschiedene regionale Räume mit unterschiedlicher Entwicklung abdeckt, habe ich zusätzlich zum Gesamtwerk drei Teilversionen erstellt: 

  • "Anna Müller aus Braunschweig" beschäftigt sich mit dem Leben meiner Großmutter und der Geschichte ihrer Vorfahren aus Braunschweig und dem Harz Vorland bis zu den Pastorenfamilien in Hessen und Baden-Württemberg.
  • Für die "Chronik der Familien Kaack und Janssen" (erste Auflage) habe ich die Überarbeitung vor Kurzem abgeschlossen mit der Integration der Geschichten von Antonius Steinhaus, Johannes Wasmer und Alard von Schiltstein einschließlich ihrer adeligen Vorfahren. Die zweite Auflage dieses Werkes wird in Kürze verfügbar sein.
...weiterlesen

Jürgen Kaack 14.04.2018, 09.38 | (0/0) Kommentare | TB | PL

"Sylt - Erinnerungen einer Familie" - Regional- und Familiengeschichte

...weiterlesen

Jürgen Kaack 10.01.2018, 20.11 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Buch-Veröffentlichungen in 2017



In diesem Jahr habe ich endlich die Zeit gehabt, um einige zum Teil schon länger vorbereitete Texte in Buchform zu bringen. Zwei Werke behandeln Breitband-Themen, andere allgemeine Management-Fragen. Daneben habe ich eine Autobiographie mit Darstellung meiner Erfahrungen mit Unternehmensgründungen zusammengestellt und die Ergebnisse meiner Hobby-Tätigkeit in der Familienforschung in Buchform gebracht, darunter eine mit den Geschichten von Vorfahren verwobene Geschichte der Insel Sylt von 1600 bis ca. 1950.


Die Bücher finden sich als Print- oder eBook-Variante u.a. beim Verlag Bod, im Buchhandel oder auch bei Amazon.

...weiterlesen

Jürgen Kaack 21.12.2017, 17.39 | (0/0) Kommentare | TB | PL

"Anna Müller aus Braunschweig" - Lebensgeschichte über zwei Weltkriege und Chronik der Vorfahren

Mein neues Buch beschäftigt sich mit dem Leben und den Vorfahren meiner Großmutter Anni Müller, die drei Jahre vor meiner Geburt gestorben ist und nur durch die Erzählungen meiner Mutter für mich lebendig wurde. Sie hat in ihrem Leben viele Veränderungen erlebt.

Die Ehe ihrer Eltern war zerrüttet, ihr Mann Kapitän Charles Carstensen, hat lange Zeiten auf See verbracht und den ersten Weltkrieg über drei Jahre in Verdun erlebt. Nach dem Krieg musste Anni ihre beiden Töchter während der Abwesenheit ihres Mannes alleine erziehen. Mit dem Ende der Seefahrt ging auch der bescheidene Wohlstand zu Ende. Der zweite Weltkrieg brachte Entbehrungen und den Tod ihrer engen Verwandten in Hamburg während der Operation Gomorrha durch Brandbomben. Nach dem Krieg ging durch die Währungsreform das ersparte Vermögen verloren und der geplante Kauf eines eigenen Hauses wurde unmöglich.

Trotzdem war Anni eine lebensbejahende und positive Persönlichkeit, die die Familie zusammengehalten hat. Sie starb viel zu früh mit 54 Jahren.

...weiterlesen

Jürgen Kaack 16.12.2017, 15.50 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Autobiografie:

Wie geht man eine Unternehmensgründung an und was bedeutet die Gründung für dei persönliche und berufliche Situation. In meiner Autobiographie habe ich u.a. zwei recht unterschiedliche Unternehmensgründungen beschrieben. Aber auch Veränderungen im Telekommunikationsbereich innerhalb einer Zeitspanne von 35 Jahren werden aus der subjektiven Sicht des Autors geschildert.

Wie der Titel andeutet, soll das Buch ermuntern, Veränderungen aktiv zu gestalten und auch Unternehmensgründungen als reale Option für die eigene Karriereplanung zu betrachten. Bei der Darstellung kommen auch die manchmal schwierige Wechselwirkung von privatem und beruflichen Leben nicht zu kurz. Die Gratwanderung erfordert u.U. eine Entscheidung für die eine oder andere Seite. 

Das eBook ist u.a. bei BoD und Amazon erhältlich.

...weiterlesen

Jürgen Kaack 04.12.2017, 12.48 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Digitalisierung und die Migration zu Glasfaser-Netzen

Seit Jahren ist die Versorgung mit schnellem Internet bei Politik, Unternehmen und Bürgern in der Diskussion. Alle haben erkannt, dass schneller Internetzugang für die Volkswirtschaft und im internationalen Vergleich unerläßlich ist. Auch ist mittlerweile unumstritten, dass nur die bis zum Hausanschluss durchgehende Glasfaserleitung auch zukünftig ausreichende Leistung ermöglicht. Trotzdem kommt der Bau von Glasfaser-Hausanschlüssen nicht richtig voran und liegt in Deutschland 2017 noch unter 10%.

Eine Ursache sind Brückentechnologien wie Vectoring und Koaxialkabelnetze der Kabelnetzbetreiber, die heute in den meisten Fällen ausreichende Leistungen bieten. Kurzfristig gedacht, sind diese Infrastrukturen für den Vectoring-Dienst, die die zum Teil 100 Jahre alten Kupferdoppelader-Leitungen zum Haus nutzen, schneller und kostengünstiger zu errichten. Eine andere Ursache ist fehlende Weitsicht und Wechselbereitschaft der Kunden - Privathaushalte und Betriebe gleichermaßen. Das Bundesförderprogramm von 2015 hat in fünf Förderaufrufen trotz aller bürokratischen Hürden eine sehr hohe Resonanz gefunden. Sofern alle Bewilligungen umgesetzt werden, dürften ca. € 12 Mrd. an Investitionen ausgelöst werden. Als Folge ist jetzt schon eine deutliche Steigerung der Tiefbaukosten zu verzeichnen. Möglicherweise werden alleine aus diesem nicht alle bewilligten Vorhaben umgesetzt werden können.

Mit der derzeit EU-weit gültigen Aufgreifschwelle von 30 Mbit/s für öffentliche Investitionen verbleiben bei erfolgreicher Umsetzung kaum noch mit öffentlichen Geldern ausbaubare Bereiche. Erhöht man die Aufgreifschwelle auf 100 Mbit/s wird es kaum eine Bewegung in Richtung von Glasfaser-Anschlussnetzen geben. Erhöht man die Förderfähigkeit in den Gigabit-Bereich mit symmetrischen Geschwindigkeiten für Up- und Downstream, sind ca. 80% aller Anschlüsse auf einen Schlag förderfähig.

Ist ein neues um ein Vielfaches größeres Förderprogramm die Lösung, um Glasfaser-Anschlüsse in Deutschland schneller voranzubringen? Aus Sicht des Autors wäre das nicht die beste Lösung. Er geht von neuen Ansätzen aus, die regionale und lokale Infrastrukturbetreiber einbeziehen oder neu entstehen lassen. Die Konzeptstudie ist Mitte 2017 entstanden und beschreibt mögliche Geschäftsmodelle und konzeptionelle Ansätze, mit denen ein Ausbau über eine längere Sicht (bis zu 20 Jahren) und unter Nutzung von anderen Tiefbaumaßnahmen gelingen. Die Motivation und Einbeziehung der Bürger mit Weckung des bürgerschaftlichen Engagements wird aber ein wesentlicher Erfolgsfaktor, der letztlich höher zu bewerten ist als höhere Fördermittel.

Die Befunde und Ideen für den Weg in flächendeckende Glasfaser-Anschlussnetze und in die Digitalisierung der Lebensbereiche beschreibt die Konzeptstudie, die nur als eBook erhältlich ist beim Verlag BoD oder anderen Händlern, z.B. Amazon und kostet € 3,99.
...weiterlesen

Jürgen Kaack 26.11.2017, 10.29 | (0/0) Kommentare | TB | PL

2018
<<< Mai >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

Einträge ges.: 850
ø pro Tag: 0,2
Kommentare: 54
ø pro Eintrag: 0,1
Online seit dem: 19.05.2006
in Tagen: 4388
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3