Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 27.01.2019

Der älteste Vorfahre

Je früher ein Vorfahre gelebt hat, desto unsicherer sind oft Angaben zu seiner Lebenszeit. Mitunter fehlen auch Teile der Lebensdaten, insbesondere die Geburtsdaten. Trotzdem finden sich genügend Angaben für einige statistische Auswertungen. Das Durchschnittslebensalter war niedriger als heute, insebsondere bedingt durch eine hohe Kindersterblichkeit und zahlreiche Todesfälle im jungen Erwachsenenalter. So findet man auch vor einigen Jahrhunderten Personen, die älter als 80 Jahre wurden. Der älteste Vorfahre, der sich in meiner Datenbank findet, ist Johann Schacht, der von 1547 bis 1667 gelebt hat, immerhin 120 Jahre!

Johann Schacht lebte in der Elbmarsch und in seiner Jugend als Fischer gearbeitet, 1600 hat er in Herzhorn einen Hof erworben, der bis nach 1800 im Familienbesitz blieb. Er war 4-mal verheiratet, die Namen der Frauen sind nicht bekannt. Aus der ersten Ehe von 1587 hatte er 12 Kinder, aus der zweiten Ehe 3 Kinder, aus der dritten 7 und aus der vierten 3 oder 4 Kinder. Zum Zeitpunkt seines Todes hatte er 25 oder 26 Kinder, 70 Enkel und 71 Urenkel.

Während seiner Lebenszeit ereigneten sich der Dithmarscher Krieg und der 30-jährige Krieg, der auch die Elbmarsch in Mitleidenschaft gezogen hat. Auf seinem Grabstein, der ursprünglich auf dem Friedhof in Herzhorn stand, befindet sich die Inschrift: „Hier liegt ein müder Greis, mit frischer Erd

...weiterlesen

Jürgen Kaack 27.01.2019, 14.02| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Ahnenforschung