Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 30.11.2018

Die Heruler - ein ostgermanischer Volksstamm

Die Heruler sind der gotischen Gruppe der Ostgermanen zuzurechnen. Die genaue Herkunft der Heruler ist ungeklärt. Eine Vermutung ist eine Abstammung aus dem Ostseeraum am Südufer oder an der nördlichen Küste in Skandinavien. Offensichtlich waren sie zu den Zeiten des Zusammentreffens mit den Römern gute Seefahrer und das Meer hat eine wichtige Rolle bei der Ausbildung des Volkscharakters gehabt. Der Stammessage nach haben Dänen die Heruler aus ihrem Siedlungsgebiet vertrieben. Tatsächlich kehrte ein Teil der Heruler nach der Niederlage in der kriegerischen Auseinandersetzung im Jahr 512 mit den Langobarden nach Skandinavien gezogen sind.

Nach der Vertreibung durch die Dänen haben sich die Heruler in zwei Gruppen aufgeteilt, eine ist als West-Heruler um 286 über Norddeutschland an den Niederrhein gezogen und hat sich dort niedergelassen. Nach einer Niederlage gegen den römischen Kaiser Maximian wird eine Hilfstruppe mit Herulern als leichte Infanterie aufgestellt. Diese Einheit (Auxilium der Heruler) findet im 4. Jahrhundert mehrfach Erwähnung. Die Einheit kämpft 366 gegen die Pikten und wird im selben Jahr für einen Feldzug gegen die Perser aufgestellt. 368 kämpfen sie siegreich gegen Pikten, Skoten und Attakotten bei London. Das Volk der West-Heruler hat mehrfach Raubzüge in das römische Gebiet unternommen. 409 könnten sie gemeinsam mit andern Stämmen an einem Raubzug durch Gallien beteiligt gewesen sein. 456 plündern 400 Heruler von See aus die Küste von Galläcien in Italien. Vermutlich siedelten die West-Heruler schließlich im Gebiet der Mark-Brandenburg. Mit der wachsenden Macht der Franken werden die West-Heruler zurückgedrängt. Hilfe suchten sie bei dem Westgotenkönig Eurich (466 bis 484). Theoderich, der König der Ostgoten, hat ihnen Anfang des 6. Jahrhunderts einen Brief geschrieben, indem er sie zusammen mit den Warnen, Thüringern um Unterstützung bei der Erhaltung des Friedens bittet. In dieser Zeit haben sich die Spannungen zwischen Westgoten und Franken verstärkt. Die Allianz hat vermutlich das Ende der West-Heruler beschleunigt, denn anschließend verschwinden sie.

...weiterlesen

Jürgen Kaack 30.11.2018, 22.11| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Ahnenforschung