Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 27.04.2018

12. Schriften von Dr. Daniel Funck von 1678




Ein Sohn von dem im 11. Teil vorgestellten Münsterprediger Thomas Funck war der studierte Theologe Dr. Daniel Funck (geboren um 1655 und vor 1715 verstorben). Seinen Schulabschluss hat Dr. Daniel Funck 1675 als Gymnasiast in Ulm absolviert und sich anschließend am 04.05.1675 an der Universität Tübingen für ein Theologistudium immatrikuliert, das er 1676 mit einer Dissertation abgeschlossen hat und am 24.07.1678 mit einem weiteren Magister beendete. 1683 wurde er Pastor in Unterböhringen und 1690 Prediger an der Dreifaltigkeitskirche in Ulm. Am 19.06.1683 hat er in Ulm  Anna Maria Schmidt (getauft am 19.06.1661) geheiratet.


Die Schriften von Dr. Daniel Funck sind in der Bayerischen StaatsBibilothek unter diesem Link digital verfügbar, so seine Dissertation von 1676 und das Werk "Desperatione" von 1678. Aus dieser Quelle stammt auch das Bild vom Titelblatt.

Jürgen Kaack 27.04.2018, 17.27| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zeitzeugnisse meiner Ahnen | Tags: Familienforschunbg, Regionalhistorie, Schleswig-Holstein, Ulm, Münsterprediger, Mittelalter, ,