STZ - Consulting Group

Dr. Jürgen Kaack (Diplom-Physiker)

Nach dem Studium der Physik an der Universität zu Köln und einer Phase der Grundlagenforschung auf dem Gebiet der Festkörperphysik beendete ich meine wissenschaftliche Laufbahn. In der Folge habe ich in operativer Verantwortung sowohl bei international tätigen Konzernen wie auch bei Mittelständlern Managementfunktionen wahrgenommen und mehrere Unternehmen erfolgreich mit aufgebaut. Als Managementberater kann ich mittlerweile eine langjährige Erfahrung aufweisen und habe hierbei Unternehmen beim Auf- und Ausbau, sowie bei Restrukturierungen unterstützt.

Nach der Tätigkeit am Institut für Kristallphysik begann für mich 1983 in der Systemplanung für neue Produkte bei SEL/ITT die erste berufliche Berührung mit Telekommunikationsthemen. Projekte wie die Einführung öffentlicher Kartentelefone, die ersten Lichtwellenleiter und die Suche nach Anwendungen für digitalen Übertragungstechniken kennzeichneten diese Zeit.

Mit dem sich abzeichnenden Ausstieg von ITT an SEL und vor dem Verkauf an Alcatel wechselte ich zu BMW nach München und habe dort von 1985 bis 1988 Diversifikationsprojekte im europäischen und amerikanischen High-Tech- und Telekommunikationsmarkt voran getrieben. Nachdem die Diversifikation bei BMW an Bedeutung verloren hatte, entschied ich mich für eine Aufgabe beim DaimlerChrysler Konzern, wo ich in stürmischen Zeiten bei AEG eine der ersten Inhouse-Beratungen in deutschen Unternehmen leiten durfte. Ein Schwerpunkt-Thema war dabei die Sanierung der AEG-Olympia und damit ein eher trauriges Kapitel deutscher Industriegeschichte. Die Partnersuche und Neuausrichtung des Mobilfunkbereiches (heute AMC) in Ulm brachte mich in enge Berührung zu den verschiedenen Mobilfunk-Techniken. Mein Team hat damals bei der Entwicklung der ersten GSM-Mobiltelefone mitgewirkt.



Mit dem sich abzeichnenden Ausstieg von ITT an SEL und vor dem Verkauf an Alcatel wechselte ich zu BMW nach München und habe dort von 1985 bis 1988 Diversifikationsprojekte im europäischen und amerikanischen High-Tech- und Telekommunikationsmarkt voran getrieben. Nachdem die Diversifikation bei BMW an Bedeutung eingebüsst hatte, entschied ich mich für eine Aufgabe beim DaimlerChrysler Konzern, wo ich in stürmischen Zeiten bei AEG eine der ersten Inhouse-Beratungen in deutschen Unternehmen leiten durfte. Ein Schwerpunkt-Thema war dabei die Sanierung der AEG-Olympia und damit ein eher trauriges Kapitel deutscher Industriegeschichte. Die Partnersuche und Neuausrichtung des Mobilfunkbereiches (heute AMC) in Ulm brachte mich in enge Berührung zu den verschiedenen Mobilfunk-Techniken. Mein Team hat damals bei der Entwicklung der ersten GSM-Mobiltelefone mitgewirkt.


Nach den erfolgreichen Aufbaujahren wurden die nächsten Schritte zur weiteren Entwicklung von debitel immer wieder verschoben, so dass ich die neue Herausforderung in einer selbständigen Tätigkeit gewählt habe. Von 1995 bis 2000 konnte ich als Mitgesellschafter und Geschäftsführer der MCN Management Consulting Group GmbH den Ausbau des Competence Centers Telekommunikation vorantreiben, die zu vielen namhaften Kunden im Telekommunikationsbereich führte. Strategieprojekte für Carrier liessen bei mir das Konzept für einen auf Mehrwertdienste spezialisierten Netzbetreibers (mcn tele.com AG) reifen, den wir 1999 gegründet haben. In der mcn tele.com AG hatte ich den Vorstandsvorsitz von der Gründung bis Ende Juli 2002 inne.

Heute bin ich als Gründer und Leiter der STZ-Consulting Group wieder beratend tätig. Die Unterstützung von Unternehmen bei der Bewältigung von intern oder extern bedingten Änderungen und Restrukturierungen bis hin zu Nachfolge-Vorhaben sind Schwerpunkt, genau wie Ausgestaltung und Umsetzung innovativer Geschäftsmodelle und der Aufbau von Kooperationen und Allianzen zwischen Unternehmen. Als Coach unterstütze ich Unternehmer bei der Entscheidungsfindung.  Seit September 2007 leite ist interimsweise im Auftrag der Stadt Friedrichshafen das Public-Private-Partnership Projekt T-City zwischen der Stadt Friedrichshafen und der Deutschen Telekom - ein europaweit einzigartigens Innovationsvorhaben. In diesem Projekt werden Breitbandanwendungen entwickelt und erprobt für die Bereiche Bürger & Staat, Gesundheit & Betreuung, Lernen & Forschen, Wirtschaft & Arbeit, Verkehr & Mobilität sowie Tourismus & Kultur.

2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Einträge ges.: 778
ø pro Tag: 0,2
Kommentare: 50
ø pro Eintrag: 0,1
Online seit dem: 19.05.2006
in Tagen: 4207
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3