STZ - Consulting Group

Ausgewählter Beitrag

Zahnarzt Ernst Janssen schafft die Verbindung zur Familie Kaack

Ernst Emil Janssen wurde am 17.09.1863 wie sein Bruder Claudius Waldemar in Büsum geboren und kam mit vier Jahren mit seiner Eltern und Geschwister nach Westerland, wo er seine Kindheit und Jugend verbracht hat. Vermutlich in Flensburg hat er später eine Ausbildung zum Zahntechniker absolviert oder direkt Zahnmedizin studiert. Auf jeden Fall wird er ab 1899 als Zahntechniker in Flensburg tätig und ab 1903 als Zahnarzt mit eigener Praxis in der Große Straße 9 geführt. Vermutlich hat er um diese Zeit seine Promotion abgeschlossen. Am 14.08.1892 heiratet Ernst Emil, die am 24.12.1867 in Lürschau geborene Jenny Marie Lausten und zieht mit ihr in die Wrangel-Straße 9. Die Ehe bleibt kinderlos.    


  

Am 15.05.1918 beantragt Hans Clausen als Mitinhaber der Möbeltransportfirma Gebrüder Clausen die Gründung eines „Taxameterbetriebs“ mit zunächst 6 einspännigen Wagen. Die bisherige Firma der Gebrüder Clausen hat den Möbeltransport „über Land und per Eisenbahn ohne Umladung“ angeboten sowie Verpackung, Lagerung und allgemeine Speditionen aller Art. Zu dieser Zeit gibt es in Flensburg kein entsprechendes Unternehmen, nachdem die Firma Jürgensen kurz nach Kriegsausbruch den Betrieb des „Taxameterbetriebs“ mit Pferden eingestellt hat. Der Geschäftsbetrieb wird genehmigt und Ernst Emil Janssen wird entweder sofort bei Gründung oder in den folgenden Monaten Mitinhaber des „Taxameterbetriebs“ in Flensburg. 

Am 31.12.1919 wird von den Gebrüdern Clausen und Ernst Emil Janssen bei der Polizeiverwaltung folgenden Antrag gestellt: „aufgrund der erhöhten Löhne, Steigerung der Futterpreise und der größeren Unkosten sehen wir uns genötigt, die Fahrpreise für den Taxameter-Betrieb ab 01. Januar 1920 um 100% zu erhöhen und bitten um geflissentliche Genehmigung unserer Eingabe.“ Über den weiteren Erfolg des Taxameter-Betriebs ist nichts bekannt. Vermutlich unbewusst knüpft Ernst Emil mit der Beteiligung an die Fuhrwerks-Tradition seiner Vorfahren in Eckernförde. In der Friedrichstraße in Westerland besaß Ernst Emil ein „Logierhaus“ mit dem gängigen Namen „Villa Janssen“, das er 1898 an eine Frau E. Scherer verkauft hat. Wo diese "Villa Janssen" in der Friedrichstraße genau stand, habe ich nicht ermitteln können und eine Fotografie des Gebäudes habe ich auch noch nicht auftreiben können. So hat auch dieser Sohn von Rentmeister Lorenz Nicolai Ludwig Janssen offensichtlich wie alle seine Geschwister eine enge Verbindung zu Westerland gehalten. Ernst Emil ist am 27.01.1947 im Alter von 83 Jahren an einem durch Adernverkalkung bedingten Herzstillstand gestorben. Mit ihm ist der letzte der sechs Kinder von Maria Catharina und Nicolay Lorenz Ludwig Janssen gestorben. Seine Frau Jenny Marie Lausen lebt als Witwe weiter in dem Haus in der Wrangel-Straße 9 bis zu ihrem Tod am 21.06.1965 und wurde über 97 Jahre alt. Mit ihrem Tod endet die Zeit der Familie Janssen in Flensburg.


Da der Kontakt zwischen seiner Nichte Mathilde Marie Janssen und dem Sohn Hermann seines Nachbarn Johannes Kaack in der Große Straße über Ernst Emil entstanden sein muss, spielte er in der Verbindung der beiden Familien offensichtlich eine entscheidende Rolle. Vermutlich ist es bereits vor der Verbindung von Mathilde und Hermann zu einem Kontakt mit ihrem Vater Claudius Waldemar Janssen gekommen, da Hermann Kaack das bereits begonnene Studium der Rechtswissenschaften abgebrochen und stattdessen das Studium der Tiermedizin aufnimmt. Claudius Waldemar und auch Ernst Emil hatten seit ihrer Jugend eine enge Verbindung zu Westerland. Vermutlich haben sie den jüngeren Hermann auf die Chance als Tierarzt in Westerland hingewiesen.


Jürgen Kaack 10.11.2017, 14.35

Kommentare hinzufügen


Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Einträge ges.: 778
ø pro Tag: 0,2
Kommentare: 50
ø pro Eintrag: 0,1
Online seit dem: 19.05.2006
in Tagen: 4207
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3