Ausgewählter Beitrag

Strand von Westerland mit Villa Baur-Breitenfeld um 1894


Villa Baur-Breitenfeld am Westerländer Strand von Norden aus auf einem kolorierten Holzschnitt von 1894, nicht koloriert aus dem Wochenmagazin "Ueber Land und Meer". Das heute bekanntere Hotel Miramar wurde 1903 errichtet und ist daher auf dem Holzschnitt noch nicht enthalten. Von 1903 bis 1919 haben beide Bauten die Seeseite dominiert.

Georg Baur von Breitenfeld hatte 1880/1881 nördlich vom späteren Strandübergang Strandstraße als Zweitwohnsitz die Villa Baur-Breitenfeld errichtet, die mit ihren 32 Zimmern über einige Jahre zu den größten Häuser in Westerland gehörte und 1919 wegen Baufälligkeit nach heftigen Stürmen und Schäden am Fundament  abgerissen wurde. Am 31.10.1887 heiratete er meine Ur-Großtante Elise Charlotte Nicolen Janssen (21.09.1857 bis 25.02.1918), deren Vater Lorenz Nicolai Ludwig Janssen (21.09.1828 bis 06.03.1918) zu diesem Zeitpunkt noch als Zollcontrolleur das Nebenzollamt und die Steuerkasse Sylt leitete, er lebte nur ein paar Straße weiter in Paulstraße 2, wo sich Elise und Georg kennengelernt haben. Bei dem ersten Besuch war auch Baron August Baur von Breitenfeld, der Vater von Georg dabei. Am 14.10.1879 heiratete er Elises ältere Schwester Margaretha Maria Janssen (11.02.1854 bis 24.07.1930). Im dem Gebäude lebten Elise und Georg Baur von Breitenfeld während der Saison, zusätzlich nahmen sie auch Feriengäste auf, vielleicht betrieben sie es auch als Hotel. Das Haus war nach damaligem Standard technisch modern ausgestattet mit einem eigenen Maschinenhaus auf dem Grundstück, in dem eine Dampfmaschine zur Stromerzeugung betrieben wurde. Mit einem Windrad wurde die Wasserpumpe angetrieben.

Um 1900 erhielt das Haus eine der ersten privaten Telefonanschlüsse auf der Insel. Damals war Georg aber schon zehn Jahre tot und Elise bewohnte die Villa alleine. Georg führte 1884 eine Auseinandersetzung mit der Gemeinde Westerland, die von ihm höhere Kommunalsteuern auf sein Vermögen forderte. Georg wollte dies im Hinblick auf das mit Bayern bestehende Doppelbesteuerungsabkommen anfechten, blieb aber erfolglos, da das Doppelbesteuerungsabkommen nur die Staatssteuern regelt. In den Jahren 1901 und 1902 gab es nach dem Tod von Georg Baur von Breitenfeld 1890 eine Auseinandersetzung der Wittwe vor dem Landgericht in Flensburg über die Herausgabe eines Grundstücks. 1909 führte die Baronin Elise Beschwerde vor dem Bezirksausschuss in Schleswig gegen die Gemeinde Westerland wegen Straßenbaukosten an der Dünenstraße.

Jürgen Kaack 09.07.2017, 14.41

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden