STZ - Consulting Group

Ausgewählter Beitrag

Das schicksalsreiche Leben von Tierarzt Claudius Janssen








Zusammen mit Rentmeister Lorenz Nicolay Ludwig Janssen sind 1867 auch seine Frau und sechs Kinder nach Westerland gekommen. Als viertes Kind wurde 1861 in Büsum Claudius Waldemar geboren. Kindheit und Jugend hat er in Westerland verlebt und wurde 1877 in Keitum konfirmiert. Für ein Studium der Tiermedizin hat er Sylt verlassen und nach seiner Promotion eine Praxis in Wesselburen eröffnet. Dort hat er mit 27 die 19-jährige Catharina Mathilde Voss geheiratet. Bei der Geburt des zweiten Sohnes starb sie mit 21 Jahren an einer Kindbettentzündung und Claudius Waldemar hat 1894 zum zweiten Mal geheiratet. Der erste Sohn, der nach seinem Vater benannt worden war, wuchs zusammen mit den beiden Kindern aus der neuen Ehe auf. Um 1900 zog die Familie nach Ratzeburg, 1910 nach Meldorf und 1918 nach Westerland. An den verschiedenen Orten praktizierte Claudius Waldemar als Tierarzt.

Der älteste Sohn Claudius Waldemar studierte wie sein Onkel Ernst Emil Zahnmedizin und war bei Ausbruch des ersten Weltkrieges gerade mit dem Studium fertig. Mit 24 Jahren meldete er sich freiwillig zum 16. Husaren-Regiment in Schleswig gemeldet. Auch sein Vater wird zum Kriegsdienst herangezogen, vermutlich als Veterinär-Offizier. Schon am 15.10.1914 wird das Regiment von Claudius Waldemar an die Ostfront nach Russland verlegt. Ein Jahr später im August 1915 meldet sich Claudius Waldemar freiwillig zur Fliegertruppe und wird in Berlin-Adlershof zum Kampfflieger ausgebildet. Schon im Februar 1916 wird er an die Frankreich-Front versetzt und einen Monat später beim Luftkampf über Verdun durch einen Armschuss verwundet. Im Juni wird er zum Offizier befördert und bei der Verteidigung von Saarbrücken eingesetzt.

 

Beim Luftkampf am 17.03.1918 bei Passchendaele in der Nähe der Stadt Ypern in Flandern greift er in seinem „Pfalz D.III“ Doppeldecker-Jagdflugzeug zusammen mit Oberleutnant Bethge, dem Kommandeur der Jagdstaffel 30, ein englisches Geschwader aus 10 oder 12 Bristol Fighters an. Beide Piloten werden mit ihren technisch unterlegenen Flugzeugen abgeschossen und kommen dabei ums Leben.

 

Claudius Waldemar Janssen wurde nur 28 Jahre alt. Er wurde mit je einem Eisernen Kreuz 1. und 2. Klasse, einem Ritterkreuz 2. Klasse mit Schwertern, dem Flugzeugführerabzeichen und dem Ehrenbecher „Dem Sieger im Luftkampf“ ausgezeichnet. Beigesetzt wurde Claudius Waldemar Janssen auf dem „Ehrenfriedhof“ in Kortrijk. Der Tod ereilt ihn nur 8 Monate vor dem Kriegsende bei einem letztlich unsinnigen und für den Kriegsausgang völlig unwichtigen Einsatz.

Sein Vater ist nach Kriegsende nach Westerland gezogen, wo er 1924 an einer eigentlich schon überstandenen Rippenfellentzündung starb. Seit einigen Jahren habe ich in verschiedenen Quellen erfolglos nach einem Foto des Hauses in Westerland gesucht, in dem meine Urgroßeltern nach 1919 lebten. Jetzt habe ich in einem gut gepflegten privaten Familien-Album das gesuchte Foto gefunden. Haus Janssen in der Steinmannstraße 6 wurde Ende des 19. Jahrhunderts errichtet und von meiner Urgroßmutter bis 1958 bewohnt. Mein Urgroßvater hatte seine Kindheit und Jugend in Westerland verbracht und kehrte mit 58 Jahren als Tierarzt dorthin zurück. In den sechziger Jahren wurde das Haus abgerissen und durch ein uniformes Hochhaus ersetzt. Die Lage des Gebäudes im Zentrum von Westerland und die Nähe zum Strand sind natürlich immer noch attraktiv.






Jürgen Kaack 31.10.2017, 10.13

Kommentare hinzufügen


Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Einträge ges.: 778
ø pro Tag: 0,2
Kommentare: 50
ø pro Eintrag: 0,1
Online seit dem: 19.05.2006
in Tagen: 4207
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3