STZ - Consulting Group

Ausgewählter Beitrag

Claudius Janssen stirbt 1918 im Luftkampf

Nach Schulabschluss studiert Claudius Waldemar Janssen junior wie sein Onkel Ernst Emil Zahnmedizin und praktiziert zunächst in Meldorf und nach dem Umzug der Familie in Ratzeburg. Direkt nach Ausbruch des ersten Weltkriegs hat sich Claudius Waldemar am 02.08.1914 für 16. Husaren-Regiment in Schleswig gemeldet. Auch sein Vater wird zum Kriegsdienst herangezogen, vermutlich als Veterinär-Offizier, wie auch sein Schwager Hermann Kaack. Schon am 15.10.1914 wird das Regiment von Claudius Waldemar an die Ostfront nach Russland verlegt. Ein Jahr später im August 1915 meldet sich Claudius Waldemar freiwillig zur Fliegertruppe und wird in Berlin-Adlershof zum Kampfflieger ausgebildet. Schon im Februar 1916 wird er an die Frankreich-Front versetzt und einen Monat später beim Luftkampf über Verdun durch einen Armschuss verwundet. Im Juni wird er zum Offizier befördert und bei der Verteidigung von Saarbrücken eingesetzt.

Beim Luftkampf am 17.03.1918 bei Passchendaele in der Nähe der Stadt Ypern in Flandern greift er in seinem „Pfalz D.III“ Doppeldecker-Jagdflugzeug zusammen mit Oberleutnant Bethge, dem Kommandeur der Jagdstaffel 30, ein englisches Geschwader aus 10 oder 12 Bristol Fighters an. Beide Piloten werden mit ihren technisch unterlegenen Flugzeugen abgeschossen und kommen dabei ums Leben. Claudius Waldemar wurde nur 28 Jahre alt. Er ist der am höchsten dekorierte Kriegsteilnehmer aus dem Kreis der Familie mit je einem Eisernen Kreuz 1. und 2. Klasse, einem Ritterkreuz 2. Klasse mit Schwertern, dem Flugzeugführerabzeichen und dem Ehrenbecher „Dem Sieger im Luftkampf“. Beigesetzt wurde Claudius Waldemar Janssen auf dem „Ehrenfriedhof“ in Kortrijk. Der Tod ereilt ihn nur 8 Monate vor dem Kriegsende bei einem letztlich unsinnigen und für den Kriegsausgang völlig unwichtigen Einsatz.



Claudius Waldemar Janssen wurde am 02.10.1861 in Büsum geboren, ebenso sein jüngerer Bruder Emil Ernst, der am 17.09.1863 geboren wurde und später in Flensburg als Zahnarzt praktizierte. Claudius Waldemar, der Tiermedizin studierte und in diesem Fach promovierte, betrieb in Wesselburen eine tierärztliche Praxis. Er heiratete am 12.04.1889 mit knapp 28 Jahren in Wesselburen die von dort stammende und am 26.06.1870 geborene Catharina Mathilde Voss, mit der er zwei Söhne hat. Der Erstgeborene von Claudius Waldemar und Catharina Mathilde wird nach dem Vater Claudius Waldemar genannt und kommt am 19.01.1890 zur Welt. Der zweite Sohn Johann Wilhelm Emil folgt fast genau zwei Jahre später am 30.01.1890, stirbt aber noch als Kleinkind und auch seine Mutter Catharina Mathilde stirbt keine zwei Wochen später am 11.02.1892 mit nicht mal 22 Jahren, vermutlich in der Folge einer Kindbettentzündung.


Das Foto zeigt den Doppeldecker vom Typ Pfalz D.III, der von Claudius Janssen 1918 geflogen wurde (Foto gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1748700).

Jürgen Kaack 19.07.2017, 10.00

Kommentare hinzufügen











Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

2017
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
Suchmaschine
Es wird in allen
Einträgen gesucht.

Einträge ges.: 752
ø pro Tag: 0,2
Kommentare: 44
ø pro Eintrag: 0,1
Online seit dem: 19.05.2006
in Tagen: 4111
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3