Ausgewählter Beitrag

6. Taufeintrag für Jacobus Funccius von 1579



Einer der frühesten Einträge in einem Kirchenbuch, die mir vorliegt, stammt vom 06.06.1579 und wurde zur Taufe von Jacobus Funccius in Ulm erstellt. Im Vergleich zu vielen anderen (in der Regel späteren) Einträgen in Kirchenbüchern ist dieser sehr knapp abgefasst.


Sein Vater Thomas Funck hat Apollonia Zeller geheiratet, die um 1558 geboren wurde und am 24.03.1633 in Ulm beerdigt wurde. Sie wurde fast 75 Jahre alt. Zur Beisetzung hat das Kirchenbuch in Ulm festgehalten: „Die 65 Leichpredigt, Hab Ich M. Balthasar Kerner gethan der Erbarn Frawen, Appoloniæ Zell[erin], des Erbarn Thomæ Funcken geweßenen Webers seeligen, hinderlaßnen wittwen: unnd ..., den 24. Mart. hora ...“. Apollonia und Thomas Funck hatten nur ein Kind, den am 16.06.1579 in Ulm getauften Jacobus Funck: „Den 16 ist getauft worden, 1. Jacob, Thomas Funck, Apollonia Zellerin E[helicher] S[ohn]. Gevattern, Caspar Jeger, iungfraw Anna Jochim Funckens E[heliche] tochter.“

Jacobus war der erste Vertreter aus der Familie Funck, der 1600 ein Studium in Straßburg aufnahm und als Magister 1605 seine erste Stelle als Diakon in Langenau aufnahm. Vier Jahre später wurde er 1609 zum Pfarrer in Mähringen bestellt und 1613 wurde er mit 34 Jahren zum Diakon im Ulmer Spital berufen. Mit 41 Jahren wurde er 1620 Münsterprediger und Supernumerarius. Am 07.02.1634 starb er in Ulm mit 54 Jahren.


Der nachfolgende Kupferstich findet sich bei: Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel  unter dem Link: http://portraits.hab.de/werk/19139/bild/


Jürgen Kaack 12.04.2018, 00.00

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden