STZ - Consulting Group

Ausgewählter Beitrag

15. Erbvertrag von Frenz auf Jacob Kaack von 1711



Das nächste Zeitdokument springt vor ins 18. Jahrhundert, passt aber zu dem vorherigen Dokument von 1675, da es die Übergabe desselben Hofes von Frenz Kaack in Mühbrook an die nächste Generation dokumentiert.

Frenz Kaack bekam mit seiner bislang unbekannt gebliebenen Ehefrau insgesamt sechs Kinder. Auf den ältesten Sohn und rechtmäßigen Hoferben Hinrich (1671 bis 23.10.1753) folgten Jacob (1674 bis 20.07.1740) und der um 1676 geborene Frenz, sowie Joachim (07.1679 bis 30.08.1743), Claus (09.10.1681) und die um 16893 geborene Tochter Trienke. Mein direkter Vorfahre Hinrich Kaack heiratet 1700 Catharina „Triencke“ Rohwer (1676 bis 17.05.1736) aus Langwedel, deren Vater Jürgen Rower (geboren 1643) am 25.10.1668 die zwanzig Jahre alte Anke Greven geehelicht hat. Hinrich hat ein jahr nach der Hochzeit 1701 die Hufe Nr. 11 von Ankes Vater Simon Greve übernommen. Vielleicht haben sein Vater und sein Schwiegervater Jürgen Rohwer ihn finanziell beim Kauf des Hofes unterstützt.


1711 fühlte sich Franz (Frenz oder Frenß) Kaack mit über 60 Jahren gesundheitlich nicht mehr gewachsen, um den Hof weiter zu bewirtschaften. Sein rechtmäßiger Erbe ist sein ältester Sohn Hinrich, der zu diesem Zeitpunkt bereits 40 Jahre alt ist und in Langwedel seit zehn Jahren Hufner auf Hufe Nr. 11 ist. Da Hinrich 1711 mit seiner Frau Trienke Rohwer (29.11.1676 bis 17.05.1736) bereits eine Familie hat mit vier Söhnen (insgesamt bekommt er fünf Söhne), hat er kein Interesse an der Übernahme der väterlichen Hufe in Mühbrook. Für die Übergabe an den zweitältesten Sohn Jacob Kaack wird am 16.11.1711 ein Vertrag aufgesetzt, nachdem Hinrich gegenüber seinem jüngeren Bruder verzichtet hat. Der Text enthält folgende Passagen:

„Zu wissen, dass demnach Frenß Kaack, Hufner zu Mühbrook, wegen sein und seiner Frauen hohen alters, die bishero ingehabte Hufe nicht länger vorzustehen vermögt und daher selbe an seinen sohn Jacob Kaack, welcher sich mit seinem ältestern Bruder Hinrich wegen des Abtritts vereinbart, folgendergestalt überlassen, dass nemblich das Haus und die Gebäude nebst allen zu der hufe und zum Haushalt gehöret dem kümftigen Hauswirth nebst der Kart frei und in guterm Stande auch ohne einige darauf haftende Schulden gelinthert, sie sich wegen der zur Teilung gehörige übrige Güther, als verglichen:

  1. Der ... Jacob Kaack als künftiger Posseshor seines Vaters Hufe seinem Bruder Frenß Kaack vor, dass aus der Theilung ihm zukommende Antheil eins für alles 40 Mark nebst 2 Tonnen Rocken heraus zu geben.
  2. Seinem jüngsten Bruder Jochim Kaack was ihm an Vieh und Lasten aus der Hufe zukommt eins für alles 80 Mark und
  3. Seinem Vater 30 Mark welche derselbe mit seinen anderen beiden Kindern als Claus und Trienke zu theilen versprichtt, und alst alles in allem vor die ge... Güther ... zur Theilung gehörten 100 Mark wie im vorigen § dort zu bezahlen, fernen und
  4. Ist wegen der an der Abschiedskathe gebauten neuen Wohnung verabredet worden, dass nach Absterben der beiden Alten der jüngste Bruder diese Wohnung zeitlebens zu genießen und zu gebrauchen habe, nach dessen Tode aber soll dieselbe an die gesembte Erbenund Kinder des alten Frenß Karcken wegfallen ..., jedoch alst, dass der Pssoshor der Güther dafür bezahlt, was es an Gebühren nach der Taxation gelten kann, da
  5. Die Alten sich beschwert, dass sie wegen abgelegener Wohnung und ... anderer ... halber, sich Inhalts holsteinischer Verordnung von dem Posseshor der Hufen nicht können beköstigen lassen, noch mit ihm an seinem Tische ..., als ist ihen zu ihrem Unterhalt bewilligt: ...“

Das Dokument selber findet sich im Landesarchiv : LAS: Abt. 106, Nr. 120, Seite 140 ff

Jürgen Kaack 05.05.2018, 10.13

Kommentare hinzufügen


Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

2018
<<< Mai >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

Einträge ges.: 850
ø pro Tag: 0,2
Kommentare: 54
ø pro Eintrag: 0,1
Online seit dem: 19.05.2006
in Tagen: 4388
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3