STZ - Consulting Group

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Regionalgeschichte

Kindheit in Westerland Mitte der 1920er Jahre



Nach dem Zuzug von Mathilde und Herrmann Kaack nach Westerland 1919 stellte sich mit den beiden Söhnen Wilhelm und Günther die erste Generation von in Westerland geborenen Kaack ein. Die Familie lebte in diesen Jahren im Haus Olsen in der Friedrichstraße 19. Die unberschwerte Kindheit der Brüder endete mit dem frühen Tod der Mutter im Kindbettfieber zusammen mit dem dritten Sohn. Mathilde Kaack wurde nur 29 Jahre alt. 
...weiterlesen

Jürgen Kaack 02.12.2017, 10.48 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Badewärterinnen im Damenbad von Westerland



Dienstleistungen für den Kurgast waren auch um 1900 wichtig. Die Badebereiche waren noch getrennt nach Herren- und Damenbad. Auf dem Foto von ca. 1910 sieht man die dienstbaren Geister für das Damenbad. Eigentlich waren im Damenbad nur Frauen zugelassen. Für den Strandaufseher und die beiden Rettungsschwimmer galt das natürlich nicht. Die beiden Herren tragen Korkschwimmwesten, also keine Selbstmordattentäter.

Unter den Bademeisterinnen findet sich stehend in der Mitte Molly Petrea Carstensen, geborene Wachsmuth, die diesen Job über 40 Jahre lang von 1888 bis 1939 ausgeübt hat. Molly wurde 1870 geboren und gehörte zum Tinnumer Zweig der Wachsmuth-Familie. Ihre Cousine Marie Charlotte Wachsmuth ist meine Urgroßmutter und ihr Ehemann Bernhard Martin Carstensen ist der Bruder meines Urgroßvaters Carl Christian Carstensen.

So hat sich zwischen den beiden um 1830 und 1880 nach Sylt gezogenen Familien eine doppelte Verbindung ergeben. 


Jürgen Kaack 25.11.2017, 16.45 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Familie Kaack: von Mühbrook bis Westerland

Familie Kaack ist der letzte Zweig der Vorfahren, der 1919 nach Westerland gezogen ist, fast 90 Jahre nachdem die vier Wachsmuth-Brüder nach Sylt kamen, 70 Jahre nach Kapitän Söeberg aus Göteborg, 50 Jahre nach der Familie Janssen, die aus Büsum nach Westerland kam und immerhin nach 30 Jahre, nachdem die Familie Carstensen aus Rodenäs zugezogen ist. Alle Familienzweige haben eine recht unterschiedliche und interessante Entwicklung durchlaufen.


Die Wege der Nachkommen der Familien Kaack und Janssen haben sich erst Ende des 19. Jahrhunderts in Flensburg gekreuzt, wo keine der beiden Familien vor 1880 ansässig war.
...weiterlesen

Jürgen Kaack 15.11.2017, 18.11 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Das tragische Leben des Andreas Theodor Wachsmuth



Christiana Lund und Claus Detlef Christian Lütje Wachsmuth aus dem Tinnumer Zweig hatten drei Töchter und drei Söhne. Die älteste Tochter war Maria Theresia und wurde am 15.10.1830 noch in Hoyer geboren, starb aber schon am 21.01.1840 in Keitum mit gerade 10 Jahren. Der älteste Sohn Christian Lund wurde 1834 geboren und starb am 19.12.1954 mit 18 Jahren als Matrose, nachdem er aus der Takelage des russischen Schiffes „Cäsarewitsch“ auf das Deck gestürzt war. Als drittes Kind wird am 14.04.1837 Peter Nicolay Wachsmuth geboren. Die jüngste Tochter wurde am 09.11.1841 geborene und nach der am 06.12.1932 im Alter von 92 verstorbenen ersten Tochter Maria Therese genannt. Sie starb in Tinnum am 06.12.1932 mit 91 Jahren. Als letztes Kind kommt elf Jahre später am 14.08.1843 Andreas Theodor Wachsmuth auf die Welt.

...weiterlesen

Jürgen Kaack 12.11.2017, 11.37 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Maskenball in Westerland um 1952

Maskenball - nicht Karneval - im Westerland der Anfang 1950er Jahre. Vollverschleierung war damals offensichtlich kein Problem. Interessant ist, dass die Europa-Armee ganz offensichtlich keine Erfindung des französichen Präsidenten ist, sondern als Idee zumindest von einigen Westerländern propagiert wurde.

Von den abgelichteten Personen erkenne ich nur Lisa und Hans Krull. Auch bin ich mir nicht sicher, wo in Westerland diese Feier stattfand. Die meisten sehen jedenfalls ganz fröhlich aus.
...weiterlesen

Jürgen Kaack 11.11.2017, 14.41 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Zahnarzt Ernst Janssen schafft die Verbindung zur Familie Kaack

Ernst Emil Janssen wurde am 17.09.1863 wie sein Bruder Claudius Waldemar in Büsum geboren und kam mit vier Jahren mit seiner Eltern und Geschwister nach Westerland, wo er seine Kindheit und Jugend verbracht hat. Vermutlich in Flensburg hat er später eine Ausbildung zum Zahntechniker absolviert oder direkt Zahnmedizin studiert. Auf jeden Fall wird er ab 1899 als Zahntechniker in Flensburg tätig und ab 1903 als Zahnarzt mit eigener Praxis in der Große Straße 9 geführt. Vermutlich hat er um diese Zeit seine Promotion abgeschlossen. Am 14.08.1892 heiratet Ernst Emil, die am 24.12.1867 in Lürschau geborene Jenny Marie Lausten und zieht mit ihr in die Wrangel-Straße 9. Die Ehe bleibt kinderlos.    


   ...weiterlesen

Jürgen Kaack 10.11.2017, 14.35 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Margaretha Janssen und der österreichische Offizier Adolf Bulla

Rentmeister Lorenz Nicolay Ludwig Janssen hatte sechs Kinder. Über die Verbindung der beiden Töchter Margaretha Maria und Elise Charlotte Nicoline mit Vater und Sohn Baur-Breitenfeld habe ich bereits berichtet. Auch die Geschichten von Johann August Carl Janssen als Gründer der Janssen-Bank in Westerland und seine Bruder Dr. Claudius Waldemar Janssen, dessen erste Frau mit 19 im Kindbettfieber starb und dessen erster Sohn 1918 mit 28 Jahren im Luftkampf ums Leben kam, habe ich schon geschrieben. Somit fehlen noch die beiden jüngeren Kinder.
...weiterlesen

Jürgen Kaack 09.11.2017, 12.19 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Das alte Westerland

In Ergänzung zu den Ausführungen zur Wachsmuth-Familie hier noch ein paar Informationen zur Entwicklung von Westerland. Der beigefügte Grundriss zeigt die Gemeinde um 1855 mit einer Durchnummerierung nach Rincken. 


...weiterlesen

Jürgen Kaack 07.11.2017, 10.48 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Geschichtlicher Abriss zu Wyk auf Föhr

...weiterlesen

Jürgen Kaack 06.11.2017, 11.20 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Verbindungen der 1830 Zugereisten Wachsmuth-Brüder mit Sylter Familien


Die vier Söhne von Nicolay Jessen Wachsmuth bildeten den ältesten unter meinen Familienzweigen, die nach Sylt zugewandert sind - zumindest solche für die es Belege gibt. Die Fortsetzung der "Wachsmuth-Saga" beschreibt die Verbindungen mit Frauen aus Sylter Familien und konzentriert sich auf den Tinnumer Zweig. Der Hof auf dem Foto wurde um 1837 von Claus Detlef Christian Lütje Wachmuth in Tinnum errichtet. Auch unter den Nachkommen der Tinnumer Linie finden sich Auswanderer, die Ende des 19. Jahrhunderts nach Milwaukee gezogen sind. Das Leben auf Sylt war auch in dieser Zeit für viele Bewohner beschwerlich und von Armut geprägt.
...weiterlesen

Jürgen Kaack 05.11.2017, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

2017
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Einträge ges.: 794
ø pro Tag: 0,2
Kommentare: 50
ø pro Eintrag: 0,1
Online seit dem: 19.05.2006
in Tagen: 4228
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3