STZ - Consulting Group

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Jütland

Sylt - Erinnerungen einer Familie

...weiterlesen

Jürgen Kaack 10.01.2018, 20.11 | (0/0) Kommentare | TB | PL

50 Jahre Nordseebad Westerland im Jahr 1905



1855 wurde Westerland zum Nordseebad erhoben. Zu dem Zeitpunkt hatte das Dorf etwa 450 Einwohner und im Jahr 100 Touristen. 50 Jahre später wurde das Jubiläum gefeiert, wie man es auf der zeitgenößischen Postkarte sehen kann. 1905 war die Bevölkerungszahl in Westerland aufgrund des Zuzugs vom Festland (u.a. auch die Familie Carstensen) auf ca. 2.290 angewachsen und in dem Jahr kamen 22.000 Gäste auf die Insel. Bis 1913 stieg die Gästezahl auf über 30.000, ging danach aufgrund des Krieges aber stark zurück und erreichte erst um 1950 wieder Zahlen über 30.000. Werte über 100.000 Gäste wurden erst in den 70er Jahren erreicht. Auch bei über 150 jähriger Tradtion im Tourismus auf Sylt ist der heutige Massentourismus doch ein noch recht junges Phänomen.

...weiterlesen

Jürgen Kaack 07.01.2018, 14.06 | (0/0) Kommentare | TB | PL

"Chronik der Familien Kaack und Janssen seit 1500"

Seit der ersten Veröffentlichung meiner Chronik ist durch zusätzliche Erkenntnisse und das Auffinden weiterer Dokumente das Volumen so angewachsen, dass die Neuauflage von "Heimat Sylt" um über 50% umfangreicher wird, habe ich mich entschlossen, die Chronik auch in drei Teilbüchern zu veröffentlichen. Die Datenbank der erfassten Personen ist von 3.700 vor einem Jahr auf über 6.200 angewachsen. Auch eine Reihe von zusätzlichen alten Fotos und Grafiken veranschaulicht Inhalte.

Als erstes Teilwerke wurde im letzten Jahr das Buch "Sylt - Erinnerungen einer Familie" fertig mit Geschichten rund um die Insel Sylt und der Analyse der Vorfahren aus den Familienzweigen Carstensen, Wachsmuth, Bleicken und Erken.


Als zweites Buch folgte im Dezember meine Hommage an meine Großmutter "Anna Müller aus Braunschweig", in dem ihr Leben erzählt und den Vorfahren aus Braunschweig und Ulm nachgeforscht wird. Hierzu gehören auch einige Münster-Prediger aus Ulm und ein Pest-Arzt aus Augsburg.


Jetzt wurde als letztes Einzelbuch das Werk "Chronik der Familien Kaack und Janssen seit 1500" fertig. Neben den Familien Janssen aus Eckernförde und Kaack aus Mühbrook werden hier auch die Vorfahren der Familien Johannsen von Föhr und den Halligen, Dose und Thormählen aus dem Kreis Steinburg sowie den Familien Schröder aus Vaale und Kröger aus dem Umland von Brunsbüttel behandelt. Das neue Buch kann direkt über den Verlag BoD, Amazon und den stationären Buchhandel bezogen werden. Eine eBook-Version der "Chronik der Familien Kaack und Janssen seit 1500" folgt in nächster Zeit. Die Fertigstellung der dritten Auflage von "Heimat Sylt" braucht noch etwas Zeit.

...weiterlesen

Jürgen Kaack 05.01.2018, 20.27 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ursprung der Carstensen in Mögeltondern



Der früheste Vorfahre aus dem Familienzweig der Carstensen wurde 1672 in Gallehus nördlich von Mögeltondern geboren, sein Sohn Karsten ist in den südlich von Mögeltondern und in der Nähe von Rudbøl an einem Flusslauf gelegenen Weiler Lyst gezogen. Der Wasserlauf mündet bei Højer in die Nordsee.

Lyst liegt einsam und nur über eine Straße in etwa 1 km Entfernung von Rudbøl, fast direkt an der heutigen deutsch-dänischen Grenze. Da Lyst nur aus vier Häusern besteht, ist es schwer etwas zu finden. Das beigefügt Foto stammt von einem Gemälde, das Carl Tønder 1925 gemalt hat und heute in einem Museum in Tondern hängt. Ob der malerische Eindruck das tägliche Leben im 17. Jahrhundert richtig wiedergibt, darf bezweifelt werden. Ein schönes Gemälde ist es auf jeden Fall. Heute sieht der Weiler nicht viel anders aus, die Häuser sind mit etwas höheren Bäumen umgeben, die Qualität des Fahrwegs hat sich kaum verändert.



Im 18. Jahrhundert ziehen die Nachkommen der Carstensen zunächst an den Norddeich im benachbarten Rodenäs (der Norddeich ist ähnlich dünn besiedelt und einsam) und um 1885 dann nach Westerland, alles vergleichsweise recht geringe Entfernungen.

...weiterlesen

Jürgen Kaack 04.01.2018, 15.03 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Zugang zum Stammbaum der Familie Kaack

In den letzten Wochen habe ich verschiedene Geschichten und Berichte von Vorfahren der Familien Carstensen, Wachsmuth, Janssen und Kaack veröffentlicht. Wer dabei den Bezug verloren hat, Personen aus den von mir veröffentlichten Büchern heraussuchen möchte, oder nur Anregungen für die eigene Familienforschung sucht, kann sich in der Online-Version meiner Datenbank umsehen. 

Hier sind derzeit 6.200 Personen erfasst (neben direkten Vorfahren auch Verwandte aus Nebenlinien). Die Quellen sind recht unterschiedlich und daher sind auch die Einträge von unterschiedlicher Qualität. Die Datenbank mit den genealogischen Angaben ist immer noch ein Projekt, das ergänzt und korrigiert wird, sofern sich noch neue Erkenntnisse finden. Der kürzliche Fund von aus Baden-Württemberg und Hessen stammenden Vorfahren mit einer hohen Zahl an Pfarrern und einigen Münsterpredigern aus Ulm stellt eine unerwartete Erweiterung der Datenbank dar.

In vielen Familienzweigen reichen die Daten bis zum Beginn der Kirchenbuchschreibung, so dass hier kaum neue Erkenntnisse zu erwarten sind. In anderen Zweigen gibt es einige Sackgassen, in denen theoretisch weitere Erkenntnisse zu finden sein müssten, auch wenn es recht unwahrscheinlich ist. Die frühesten Eintragungen stammen von 1350, also aus der Zeit des Spätmittelalters. 

Der Stammbaum kann in jedem Browser geöffnet werden. Als Passwort habe ich gesetzt: Thilde97

https://www.macfamilytree.com/login.aspx?treeid=32825

...weiterlesen

Jürgen Kaack 26.12.2017, 16.54 | (0/0) Kommentare | TB | PL

2018
<<< Januar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Einträge ges.: 807
ø pro Tag: 0,2
Kommentare: 54
ø pro Eintrag: 0,1
Online seit dem: 19.05.2006
in Tagen: 4266
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3