STZ - Consulting Group

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Auswanderer

Carstensen aus Mögeltondern ziehen 1885 nach Westerland



Der älteste Vertreter der Carstensen-Familie ist der 1672 in dem kleinen Weilern Gallehus in der Umgebung von Mögeltondern zur Welt gekommen Kersten Clausen. Sein Sohn Karsten Clausen zieht in den nahe gelegenen Weiler (mit vier Häusern am Rande eines Sumpf-Gebietes) Lyst, wo auch seine drei Kinder geboren werden. Sie leben von der Landwirtschaft und vom Handwerk, Karstens Sohn Carsten Nielsen verdient seinen Lebensunterhalt als Tagelöhner in Toghalle und als Schneider. Seine Söhne Niels und Matthias Carstensen ziehen vermutlich aufgrund besserer Arbeitsmöglichkeit an den Norddeich von Rodenäs. Dort teilt sich die Familie auf.

...weiterlesen

Jürgen Kaack 01.12.2017, 19.55 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Verbindung einer Bleiken mit einem steirischen Jäger



Über das Schicksal von meinem Ur-Ur-Ur-Urgroßvaters Kapitän Erk Bleik Erken, der 1818 zusammen mit seinem Sohn Jacob Erk Bleikbeim Untergang seines Schiffes vor Patagonien ums Leben kam, habe ich schon berichtet. Nach der Befreiung von der dänischen Herrschaft gab es eine Verbindung zwischen einem Nachkommen von Erk Bleib und einem der steirischen Soldaten.
...weiterlesen

Jürgen Kaack 28.11.2017, 21.22 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Rentmeister Lorenz Nicolai Ludwig Janssen

Lorenz Nicolay Ludwig Janssen war 39 Jahre alt als er 1867 nach Westerland kam, um die Leitung des Zollnebenamtes und der Steuerkasse Sylt zu übernehmen. Er hat zu diesem Zeitpunkt schon viel Erfahrung gesammelt aus den Posten für die dänische Krone zunächst als Zollassistent in Tarnby bei Kopenhagen und danach in Glückstadt, schließlich als hauptamtlicher Zollcontrolleur in Büsum. Der Wechsel nach Westerland ging einher mit dem Regierungswechsel von Dänemark zu Preußen. Das Provinzial-Handbuch für Schleswig-Holstein ist eine gute Quelle zur Suche nach allen möglichen Amtsträgern im preußischen Staat.

...weiterlesen

Jürgen Kaack 27.11.2017, 22.23 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Die Seefahrer aus dem Archsumer Wachsmuth-Zweig



Aus dem Archsumer Zweig der Wachsmuth-Familie mit dem 1813 in Højer geborenen Nicolay Jessen Wachsmuth (ein Halbbruder von dem nach Munkmarsch gegangenen Johann Friedrich und ein Bruder von dem nach Tinnum gezogenen Claus Detlef Christian Lütje Wachsmuth) gingen zwischen 1838 und 1849 vier Söhne und zwei Töchter hervor. Einige der Kinder sind vermutlich jung gestorben. Nicolai Jensen arbeitete als Arbeitsmann in der Landwirtschaft und war mit der aus Archsum stammenden Merret Hans Christensen (18.05.1810 bis 17.06.1850) verheiratet (Hochzeit am 15.08.1838). Er starb am 18.06.1880 in Archsum. Der älteste Sohn von Merret und Nicolai Wachsmuth war der am 28.04.1838 in Archsum geborene Nicolay Jessen Wachsmuth. Genau wie sein jüngerer Bruder Meinert Nicolai entschied sich Nicolai Jensen 1856 zur See zu fahren, nachdem sein Vater nach dem frühen Tod von Merret 1850 zum zweiten Mal geheiratet hatte.

...weiterlesen

Jürgen Kaack 01.11.2017, 17.49 | (0/0) Kommentare | TB | PL

2018
<<< Februar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728    

Einträge ges.: 812
ø pro Tag: 0,2
Kommentare: 54
ø pro Eintrag: 0,1
Online seit dem: 19.05.2006
in Tagen: 4292
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3